Aufnahmeverfahren & Rechte 2017-04-25T11:02:29+00:00

Aufnahmeverfahren & Rechte

Die Voraussetzungen einer Mitgliedschaft

  • Der Verband besteht aus Aktiv-, Passiv- sowie wirtschaftlich abhängigen Mitgliedern (WAM).
  • Die Kategorie der Aktivmitglieder besteht ausschliesslich aus Direktverkaufsfirmen aller Branchen
  • Direktverkaufsunternehmen können nur als Aktivmitglieder aufgenommen werden
  • Fabrikations-, Handels-, oder Dienstleistungsunternehmen, die keinen Direktverkauf betreiben, können Passivmitglieder werden

Aufnahmeverfahren

Das Beitrittsgesuch (Questionnaire) wird an die Geschäftsstelle eingereicht. Die Firma, welche Interesse an einer Mitgliedschaft zeigt, wird vom Präsidenten und vom Geschäftsführer besucht und vollumfänglich auf die Aufnahmebedingungen geprüft. Nach einem ersten Eindruck wird das Gesuch vom Geschäftsführer zur Beschlussfassung an den Vorstand weitergeleitet, wobei er bei Aktivmitgliedern Antrag auf definitive oder probeweise Aufnahme stellt.

Wird das Gesuch angenommen, wird der Geschäftsführer der Antragsstellerfirma an die Mitgliederversammlung eingeladen und vor den anwesenden Mitgliedsfirmenvertreter um eine Kurzvorstellung des Betriebes gebeten.

Rechte und Pflichten der Mitglieder

Jedes Aktivmitglied hat Anspruch darauf, dass die Gesamtinteressen der Direktverkaufsunternehmen durch die Verbandsorgane gegenüber den Behörden und anderen Verbänden wahrgenommen werden.

Überdies steht jedem Aktivmitglied das Recht zu, den Informations- und Rechtsdienst der Geschäftsstelle in Anspruch zu nehmen.

Jedes Mitglied verpflichtet sich, die statutarischen Beitragsleistungen zu erbringen. Die Aktivmitglieder verpflichten sich ausserdem, die Grundsätze des Ehrenkodex zu befolgen.